Goldschmiedemeisterin

Ich bin mit und aus Leidenschaft Goldschmiedin

Meine Firma heißt Schmuck Unikate, ich habe diesen Namen gewählt, weil dies auch meine persönliche Arbeitsphilosophie ist. Das heißt, immer wieder neue Ideen zu entwickeln und neue Herausforderungen anzunehmen.

So habe ich immer wieder neue Schwerpunkte gesetzt. Durch viele Inspirationen und unterschiedliche Arbeitstechniken wurden im Laufe meines Berufslebens immer neue Unikate geschaffen, ob als Ring, on Ketten oder als Ohrschmuck.

Mein Ziel ist die Herstellung nachhaltigen Schmucks, bei dessen Anfertigung vom Ausgangsmaterial bis zum Endprodukt so umweltschonend und sozialverträglich wie möglich agiert wird. Auch die Umarbeitung von Erbschmuck oder die Nutzung von Waschgold liegen mir am Herzen.

Alle von mir gefertigten Schmuckstücke sind langlebig und alltagstauglich.

Wenn der Schmuck dem Träger/der Trägerin das Gefühl gibt, dass ich dieses spezielle Schmuckstück nur für Sie gemacht habe, dann ist es auch für mich stimmig. Mit dem Schmuck-Unikat soll man sich glücklich und wohl fühlen.

Vita

  • 1955 in Hamburg geboren und aufgewachsen. Besuch der Rudolf Steiner Schule Hamburg
  • 1975 – 1979 Goldschmiedelehre in der Firma Prof. Arnold Nachf. in Hamburg
  • Tätigkeit als Goldschmiedegesellin in mehreren Betrieben. Leitung von Goldschmiedekursen in der Erwachsenenbildung an unterschiedlichen Einrichtungen
  • 1984 Abschluss als Goldschmiedemeisterin
  • Berufliche Pause als angestellte Goldschmiedin zu Gunsten von 3 Kindern, aber Fortführung der Goldschmiedekurse in der Erwachsenenbildung
  • seit 1998 Selbstständig in eigener Werkstatt
  • 2012 Abschluss als Meistergestalterin im Handwerk an der Werkakademie Hannover
  • seit 2016 Mitglied im Arbeitskreis Zukunftsgoldschmiede der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade

 

Seit Beginn meiner Selbstständigkeit nehme ich an ca. sieben Kunsthandwerkermärkten pro Jahr in und um Hamburg teil. Zum Beispiel in den vergangenen Jahren:

  • im Torhaus Wellingsbüttel, im Siemers´schen Hof, im Museum der Arbeit in Hamburg
  • im Marstall Ahrensburg; im Schloss Reinbek, Kunstwerk Werkkunst
  • in Schortens; in Löningen
  • Edles Handwerk Lüneburg
  • Heiligen-Geist-Hospital Lübeck

Mit Klick auf diesen Link finden Sie aktuelle Ausstellungstermine.


Eine Auswahl meiner Arbeiten können sie im Online-Shop „Exklusiv & Schön“ sofort erwerben.


Eindrücke aus der Werkstatt

Entwurf und Entwicklung eines Schmuckstücks

Ich entwerfe Schmuckstücke für meine Kollektion und ganz individuell für meine Kunden/innen nach ihren Vorstellungen. Ich fertige immer mehrere Entwürfe an, bis ich das richtige für die Kundin, den Stein oder die Kette gefunden habe. Dies kann durchaus ein Prozess über mehrere Integrationsstufen sein, manchmal war die erste Idee schon perfekt.

Für die Ausführung dieser Schmuckstücke kann ich auf ein breites Spektrum an Arbeitstechniken zurück greifen.  Eine Auswahl an Arbeitstechniken ist

  • Ziselieren und Treiben
  • Arbeiten mit Silbergeflecht
  • Stricken und Häkeln von Ketten und Armbändern
  • Verarbeitung von Edelsteinketten mit individuellen Schmuckelementen und mit leicht zu handhabenden Verschlüssen
  • Zweifarbige Metallverbindungen (Bicolor)
  • Herstellung von Mokume Gane
  • besondere Schmiedetechniken (z. B. Antiklastisches Schmieden)

This is a unique website which will require a more modern browser to work!

Please upgrade today!